• Golfe de Gascogne

    In der südwestlichsten Ecke Frankreichs beginnt das Baskenland, das sich bis nach Spanien zieht und am Golf von Biskaya, oder wie die Franzosen ihn nennen, den Golfe de Gascogne, liegt. Hier befinden sich die bekannten Städte Bayonne und Biarritz, welche seit dem 19. Jahrhundert touristische Hotspots sind. Bayonne (baskisch: guter Hafen) hat eine gut erhaltene …

  • Beton am Wasser

    Die betonierten Überreste des Zweiten Weltkrieges sind an Frankreichs Atlantikstränden nicht zu übersehen. Manche der Bunker wurden zwar vom Menschen demontiert, die meisten sind jedoch durch die Natur verändert worden. Salzwasser, abbrechende Hangkanten oder Unterspülung haben einige der tonnenschweren Gebilde langsam im Sand versinken lassen. Vor der Küste Arcachons liegen manche sogar auf 20 Meter …

  • Der große Baumarktreport

    Als Selbstausbauer eines Campingbusses besteht die Hauptbeschäftigung, neben dem eigentlichen Bau, im Besuch von Baumärkten. Irgendwann kennt man sich aus. Hornbach, Obi, Hagebau, Bauhaus, alle mit unterschiedlichen und doch ähnlichen Sortimenten. Neben dem Preisvergleich, sind die Recherche nach neuen Werkzeugen oder der Gang zur günstigen Holzschnittrestebox alltägliche Handlungen und Zeitvertreib. Was aber, wenn man schließlich …

  • Dune de Pilat

    Südlich des Bassins d’Arcachon liegt eine vorgelagerte Sandbank, die Banc d’Arguin, dahinter erhebt sich Europas größte Wanderdüne. Dieser gigantische Sandhaufen ist über 110 Meter hoch und 2,5 Kilometer lang. An der breitesten Stelle über einen halben Kilometer breit. Die Düne kann besichtigt werden, will man eine kleine Gipfeltour unternehmen, muss man jedoch einen anstrengenden Aufstieg …