Bergerac

Bergerac ist eine ruhige Kleinstadt an der Dordogne. Die Altstadt liegt am Ufer des Flusses und besteht aus vielen hübschen Fachwerkhäuschen, schönen Plätzen (z.B.: den Place de la Mirpe), verwinkelten Gassen, Kirchen, netten Cafés, einem Marché Couvert, Museen und alten Mühlen. Es lohnt sich durch die Stadt zu schlendern und bei Sonnenschein eine Pause am Quai Cyrano einzulegen. Auch wenn der Name des aus der Literatur bekannten Cyrano de Bergerac mit der Stadt nicht viel zu tun hat, trifft man ihn trotzdem in Form von Namen und Statuen häufig. Vom Quai aus fahren nachgebaute Gabarren die Dordogne jede Stunde auf und ab und erinnern an die Zeit, als die Stadt vom Handel groß wurde. Angeblich ist die Dordogne einer der saubersten Flüsse Europas, was sich auch in der Artenvielfalt niederschlägt. Kanadische Gänse, Eisvögel, Milane und Welse sind nur ein Bruchteil der Tierarten, die hier beheimatet sind.