• Antequera

    Antequera, auch das Herz von Andalusien genannt, liegt strategisch günstig zwischen den großen andalusischen Städten. Bereits vor über 5000 Jahren siedelten Menschen in der fruchtbaren Ebene um Antequera, davon zeugen heute noch 3 Dolmen, welche von ihren Ausmaßen her in Europa einzigartig sind und kostenlos besichtigt werden können. Über der Stadt thront eine Alcazaba, mit …

  • Pueblos blancos

    Die Straße der weißen Dörfer, die Routa de los Pueblos Blancos, führt durch den hügeligen Teil von Al-Andalus. Die Dörfer entstanden meist aus römischen Siedlungen, sie wurden von den Mauren ausgebaut und zeichnen sich durch ihre weiß gekalkten Häuser, ihre strategisch günstige Lage und ihre labyrinthische Altstadt aus. Oftmals liegt noch über der Stadt eine …

  • Los Alcornocales

    In der Nähe der Stadt Alcalá de los Gazules liegt der Naturpark Los Alcornocales. Die hügelige Landschaft zwischen dem Atlantik und dem Mittelmeer bietet vielen Pflanzen und Tieren einen großartigen Lebensraum. Dieser wurde von den Menschen früher zum Bergbau, zur Korkwirtschaft, zur Viehzucht und seine Wasseradern zum Antrieb der vielen Mühlen verwendet. Heute werden nur …

  • Gibraltar

    Markant erheben sich steile Felswände am Rande des westlichen Mittelmeers und bilden eine nur 14 Kilometer schmale Meerenge zwischen Afrika und Europa. Die Felsen wurden einst als Säulen des Herakles bezeichnet und waren für die Griechen das Ende der Welt. Einer der Felsen trägt seit dem 8. Jahrhundert den Namen des maurischen Feldherrn Tariq, wovon …