Salines

Die Saline Royale d’Arc et Senans und die Grande Saline in Salins-les-Bains sind beide UNESCO-Welterbestätten. Beide Orte liegen zwar 15 Kilometer auseinander, sind jedoch eng miteinander verknüpft. Einst verband ein unterirdisches Rohrsystem die Zentren der Salzgewinnung. 1774 erbaute Ledoux, ein wegweisender Architekt Louis‘ XV., die Manufaktur der Saline Royale. Die Gebäude können heute wieder besichtigt werden und sind ein anschauliches Zeugnis der aufklärerischen Architektur. Der Bau damals wurde nötig, da im Gebiet um Salins-les-Bains jegliches Holz aufgebraucht war, welches in den Sudhäusern verbrannt wurde, um die Sole zu verdampfen. Bereits seit dem 8. Jahrhundert gewann man hier das weiße Gold, was jedoch im Jahr 1962 eingestellt wurde, da die Rentabilität nicht mehr gegeben war.