Jura im Herbst

Das französische Jura um die Flüsse Ain und Doubs erstrahlt prächtig im Herbst. Das Land bietet zahlreiche Hügel, Grotten und Felsen. Aus den tief eingeschnittenen Tälern, mit ihren schroff ansteigenden Kalkwänden, plätschern zahlreiche Rinnsale, die sich oft unterirdisch fortsetzen und dabei riesige Kavernen aushöhlen. Eine dieser Grotten ist die Grotte d’Osselle, welche über einen Kilometer unterirdisch begehbar ist. Das weitere Höhlensystem verzweigt sich noch über mehrere Kilometer, ist jedoch für Touristen nicht erschlossen. Kommt man wieder an die Oberfläche, kann man weitläufige Weinbaugebiete entdecken.