Antequera

Antequera, auch das Herz von Andalusien genannt, liegt strategisch günstig zwischen den großen andalusischen Städten. Bereits vor über 5000 Jahren siedelten Menschen in der fruchtbaren Ebene um Antequera, davon zeugen heute noch 3 Dolmen, welche von ihren Ausmaßen her in Europa einzigartig sind und kostenlos besichtigt werden können. Über der Stadt thront eine Alcazaba, mit Türmen, Bergfried und stellt neben der Alhambra in Granada eine der größeren, restaurierten Anlagen dar. Vor den Toren Antequeras liegt die Bergkette El Corcal, sowie eine sehr auffällig geformte Felsformation, der liegende Indianer oder die Peña de los Enamorados genannt. Einer der bereits erwähnten Dolmen wurde nicht zufällig exakt auf diesen Berg ausgerichtet, da er höchstwahrscheinlich schon bei den Erbauern eine kultische Funktion innehatte, was sich heute wieder im UNESCO Welterbetitel niederschlägt.